1000 mal Naumburg an der Saale

Leitartikel

Veröffentlicht am

Ein Winter lang Zeit für Visionen: Wie stellt Ihr Euch Naumburg in 2028 vor

Von

Ralph Steinmeyer

Mit der Countdown-Woche Mitte Oktober und gut 1500 Tage  bis zu unserer 1000 Jahrfeier in der Dom- & Welterbe-Stadt Naumburg an der Saale haben wir den Vorbereitungsmodus gestartet. Die Anteilnahme der Bürger bei der Laser- & Videoshow auf dem Markt (das Video siehe unten) war überwältigend. Mit soviel Besuchern auf dem parallel stattfindenden Abendmarkt hatte niemand gerechnet. Der Naumburger Künstler Stefan Hutter (Format 1000 Lichter) sagte einmal bei einem Vorbereitungstreffen: Man muss die Naumburger mit dem Kirschfest abholen. Dazu passte das Motto der Videoshow, in der die fast 1000 jährige Stadtgeschichte anhand der einzelnen Bilder aus dem diesjährigen Kirschfestumzug gezeigt wurde, von Naumburger Bürgern dargestellt. Und um die soll es in dem Jubiläumsjahr ja gehen: wir sind Teil der Geschichte und zeigen uns stolz mit unserer Stadt. So das Programm.

Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine Countdown-Veranstaltung geben, ebenfalls mit einer Laser- & Videoshow von Alexander Goldstein, mehr Laser wurde gewünscht und natürlich werden wir die Geschichte neu bebildern. Der Termin wird auch im Oktober sein, eventuell am 2.10., das wird noch beschlossen werden. Auf jeden Fall müssen die Verkaufswagen der Händler und Gastronomen dann anders ausgerichtet werden. Bei soviel Publikum standen sie vielen in der Sichtachse und auch zusätzliche Lautsprecher werden dann den hinteren Teil zum Café Kanzlei und dem Braugasthaus hin beschallen.

200 Schüler bilden eine Tausend auf dem Marktplatz

1000 mal Naumburg hat mittlerweile bei seinen Plenumssitzungen schon viele Formate kreiert, einige davon sind schon aktiviert worden, andere müssen über die Wintermonate in Konzepte gepackt werden. Aber noch ist auch Zeit, viele Ideen und Visionen beizutragen. Lasst nicht nach, kommt zu den monatlichen Plenumssitzungen oder auch in meine Sprechstunde am ersten Montag jedes Monats. Oder schreibt Eure Gedanken und Ideen an die info@naumburg2028.de.

Sehr gefreut hat mich, dass die Lehrer der beteiligten Schulen (Uta-, Jan Hus-, Salztorschule und Domgymnasium) mit dem Format 1000 Schüler und dem Motto “Zeig mir Deine Stadt!” am 12.10. so engagiert waren. Kinder und Jugendliche für die Tausendjahrfeier zu begeistern oder zumindest neugierig zu stimmen, da bedarf es noch einiger Projekte aller Träger, die mit jungen Menschen zu tun haben. Und da sind auch noch Visionen gefragt… Toll fände ich eine kleine Redaktion von 15 bis 18 Jährigen, die über die Vorbereitungen auf ihrer Seite in den Netzwerken berichten würden. In ihrer Sichtweise und in ihrer Sprache…

Dank an das Naumburger Tageblatt für ihre Berichterstattung und ihre Kreation, das Format 1000 Bürger, wo fast 50 Interviewbögen schon veröffentlicht wurden (siehe weiter unten die ersten 40 Bürger). Aber da sind bislang auch noch keine jungen Menschen dabei, also das Format ist noch frei!

Bin gespannt, was sich über die Wintermonate noch zeigen wird, oder ob die Naumburger erst einmal in den Winterschlaf gehen werden. Ich werde nicht locker lassen und immer wieder mit der Frage “nerven”: Was ist bei Euch an Ideen und Vorschläge da, wie stellt Ihr Euch Naumburg 2028 vor? Und da werden auch zunehmend die Vereine gefragt werden, sie stehen zum Großteil für das kulturelle und bürgerschaftliche Leben in unserer Stadt.

Dank für Eure Anteilnahme, lasst uns das Fest gemeinsam stemmen, zeigen, dass wir ein stark geprägtes bürgerschaftliches Miteinander pflegen. Der Auftakt vergangene Woche hat mich darin sehr bestärkt.

Teilen:

zurück

Aktuelle Beiträge

Den Überblick wahren
Ad van der
Kouwe
Leicht, hier Freunde zu finden
Katrin
Gunold
Die kreative Gestalterin
chrisleedrawing – auf dem Markt!
Henning
Jaworski
Engagiert für den Stadtpark
Die Fête de la musique kommt nach Naumburg
Frühjahrs-Pflanzaktionen der 1000 Bäume
Jacqueline Nicole
Haller
Die Mutmacherin