1000 mal Naumburg an der Saale

News

Veröffentlicht am

Honigaktion führt zu Apfelbaum Pflanzungen – Azubis eines Supermarkts machen daraus ihre Jahresaktion

Naumburg: Die U21 Azubis von Edeka bei der Arbeit, rechts im Bild Imker Frank Schirling
Die U21 Azubis von Edeka bei der Arbeit, rechts im Bild Imker Frank Schirling

Gut 170 Gläser 1000 Bäume Honiggläser wurden in der Weihnachtszeit verkauft und die Initiatoren von Bürger- und Turbinenhausverein wollten nicht bis zum Herbst warten, sondern motivierend zeigen, was mit den Spenden geschieht. Man beschloss auf einer Streuobstwiese in den Moritzwiesen, wo Imker Frank Schirling schon im Herbst 20 Bäume gepflanzt hat, bei milden Februarwetter weitere Apfelbäume zu pflanzen. Und es blieb nicht bei 8 Bäumen. Schnell kamen weitere Spender dazu, die Maschinenfabrik Bender spendete zwei weitere, Heidi Krause und Mario Zoll ebenfalls zwei Bäume. Und die Azubis vom EDEKA Center Hinze machten dann mit 8 Bäumen die Zwanzig voll. Vom 21. bis 23. Februar veranstalten sie ihre jährlichen Aktionstage im Edeka Center in der Overwegstraße, die diesmal unter dem Thema 1000 Bäume stehen. Und auch sie wollten nicht bis zum Herbst warten, bis die Bäume aus den zu erwartenden Spenden gepflanzt würden. So waren gut zwanzig Personen am zweiten Februar Samstag damit beschäftigt, die zwanzig Apfeläume (alles alte Sorten) in zwei Stunden zu pflanzen. Eine schöne Aktion, die Spaß gemacht hat und Dank der Hilfe von Frank Schirling und dem Fachwissen von Marion Taake äußerst geordnet ablief. Die Bäume hatten Frank Schirling und Ralph Steinmeyer am Tage zuvor von einer Baumschule in Zöthen bei Camburg abgeholt, also regional eingekauft. Der 1000 Honig-Gläser Verkauf geht selbst verständlich ununterbrochen weiter...

Teilen:

zurück

Aktuelle Beiträge

Gisela
Winkler
Große Freude am Lernen
1000 Naumburger Worte – 200 Fähnchen sind fertig (update)
Frank
Kiesewetter
Von Haus aus Optimist
Zum Glück geht es dem Sommer entgegen…
Eine Woche vor der Fête de la musique
Ingrid
Sobottka-Wermke
Ein Beruf ohne Anfang / Ende
Antje
Key
Freude über besondere Orte