1000 mal Naumburg an der Saale

News

Veröffentlicht am

Und wieder eine neue Format-Idee: 1000 Bücher

In der ersten Sprechstunde zu 1000mal Naumburg vor einem Monat war es Ad van der Kouwe, der sein Format "1000 Fassaden" vorstellte, diesmal in der zweiten Sprechstunde Anfang November im AUH war es Caterina Caetano da Rosa, die ihre Idee zu "1000 Bücher" mitbrachte. Gemeinsam dachten wir die Idee weiter zu "1000 Lieblingsbücher". Erst einmal nur ein Grundgedanke, der über die Wintermonate konkretisiert werden muss, damit im Frühjahr die Naumburger aufgerufen werden können, ihr Lieblingsbuch zur Verfügung zu stellen. Und es muss dann im Laufe des kommenden Jahres ein Raum gefunden werden, in dem diese Bücher ordentlich aufbewahrt und ausgestellt werden können. Vielleicht auch in Verbindung mit einem Café, wo jeder Interessierte bei einer Tasse Kaffee daraus lesen kann. Und wenn dann noch ab Frühjahr 2025, also 1000 Tage vor dem Stadtjubiläum, täglich eine Lesung der Lieblingsbuch-Besitzer stattfinden würde, dann kann ein tausendtägiger Lesemarathon beginnen. Ist das ein Format, das um die Stadtbibliothek angesiedelt sein könnte oder vielleicht in einer Kirchengemeinde? Auf jeden Fall braucht es seine Mitmacher. Wer hat eine Idee dazu? Auf jeden Fall ein starkes Format, oder?

Teilen:

zurück

Aktuelle Beiträge

Susanne
Heinisch
Engagiert für besonderes Haus
Ad van der Kouwe stellt erste Naumburger Fassaden aus
1000 Naumburger Worte – Schüler sind äußerst einfallsreich dabei
Thomas Müntzers letzter Gang im Rathaus
Jan
Wilda
Mit Beats und Akkuschrauber
Naumburg wird bei Förderung berücksichtigt – 1000 Bäume rücken näher
Das Gartenlokal beim Fährmann im Blütengrund (Lost Places 12)