1000 mal Naumburg an der Saale

1000 Bilder

Die ersten 200 von 1000 Naumburger Fassaden werden ausgestellt

Im Moment hat der Neu-Naumburger Grafiker Ad van der Kouwe richtig Zeitstress. Denn am 17. Mai 2024 beginnt seine Ausstellung bei Ritchie Riediger in der Kunsthalle auf dem Steinweg mit einer Vernissage um  17.00 Uhr. Bis dahin müssen noch einige der Fassaden am Rechner entstehen.

Straßenbahndepot der Naumburger historischen Straßenbahn

200 /1000 Ansichten von Naumburger Fassaden werden dort ausgestellt und wir sind gespannt, wie dies visuell umgesetzt werden wird. Gut 60 Fassaden hat er bislang auf seinem Instagram Account (1000naumburgerfassaden) veröffentlicht. Er hält sich etwas zurück mit den Veröffentlichungen, da er einen Verlag gefunden hat, der alle 1000 Fassaden heraus geben wird, in 5 Bänden à 200 Bilder. Da will man nicht zu viel verraten. Jeder Band wird bestimmt ein begehrtes Sammelobjekt werden. Egal, mit wem ich über seine Arbeiten spreche, höre ich viel Anteilnahme und Begeisterung. Deshalb hier noch ein paar ausgesuchte Fassaden. Wir sehen uns in der Ausstellung!

Holger Vandrichs Haus im Jugendstil neu bemalt
Das Drei Schwanen in der Jakobsstraße
Die Marien-Magdalen-Kirche in der Marienstraße
Die Adler Apotheke am Kramerplatz

Teilen:

zurück

Weitere Beiträge Aus
1000 Bilder“:

Stadtansichten von Andreas Neumann-Nochten: Windmühlenstraße (1992)
Eine Gekreuzigte im Kirchenfenster im Dom – Bild von Frauke Horn
Stadtansichten, die es seit Jahrzehnten nicht mehr gibt (Lost Places 6)
1000 Bilder – erste Street Gallery in der Marienstraße
Ein Motiv wie ein Filetstück…
Stadtansichten des Görlitzer Künstlers Andreas Neumann-Nochten
Stadtansichten fantasievoll in Acryl gemalt
alle